PIA

Zulassung & Bewerbung

PIA - Fachschule für Sozialpädagogik

Für eine Bewerbung sollten folgende Punkte beachtet werden.

Zulassungsvoraussetzung

Grundsätzlich gelten für die Praxisintegrierte Ausbildung die selben Zulassungsvoraussetzungen wie in der Vollzeitausbildung. Bevorzugt werden jedoch Bewerber/innen mit folgenden Qualifikationen.

  • einjähriges Berufskolleg für Sozialpädagogik (1BKSP) und FSJ / Bufdi / Praktikum
    oder
  • Fachhochschulreife / Abitur und FSJ / Bufdi / Praktikum
    oder
  • Kinderpfleger/in mit mehrjähriger Berufserfahrung
    oder
  • Mittlere Reife und abgeschlossene Berufsausbildung und pädagogische Erfahrungen

Mehr Informationen erhalten Sie direkt per Email beim Fachbereichsleiter Herrn Durst.

Im Ausland erreichter Schulabschluss
wenn der für die Ausbildung relevante Bildungsabschluss nicht in Deutschland erreicht wurde, benötigen wir die Anerkennung/Gleichstellung des in Deutschland gültigen Bildungsabschlusses. Diese evtl. Zuerkennung eines vergleichbaren hiesigen Bildungsabschlusses (z. B. Realschulabschluss/Fachschulreife, Hochschulreife, Fachhochschulreife u. a.) kann beim Regierungspräsidium Stuttgart Abt. 7 - Zeugnisanerkennungsstelle beantragt werden.

Bewerbungsverfahren

Falls Sie sich für diese Form der Erzieher/innenausbildung interessieren, sollten Sie folgende Schritte beachten:

1. Bewerben Sie sich zunächst nur an unserer Fachschule für Sozialpädagogik und nicht an einer Praxisstelle. Machen Sie in Ihrem Anschreiben deutlich, dass Sie sich für die „Praxisintegrierte Ausbildung" interessieren.

2. Anschließend werden Sie zu einer Informationsveranstaltung mit Aufnahmegespräch zu diesem Ausbildungsgang und den Alternativen eingeladen.

3. Mit der vorläufigen Zusage unserer Fachschule können Sie sich anhand des Verzeichnises der Praxisstellen entsprechend bewerben.

4. Sollten Sie vom Träger einer Praxisstelle eine Zusage für eine 3-jährige Anstellung bekommen, wird dieser uns seine Zusage schriftlich bestätigen. Daraufhin erhalten Sie von uns eine endgültige Zusage für einen Schulplatz.

5. Falls Sie keine Praxisstelle finden bzw. alle Ausbildungsplätze bereits belegt sind, können Sie sich für einen Ausbildungsplatz in Vollzeitform bewerben.

Bewerbung

  • Bewerbungsschreiben mit Angabe: Fachschule für Sozialpädagogik/PIA
  • Lebenslauf unterschrieben
  • zwei Lichtbilder
  • Geburtsurkunde
  • Erweitertes Führungszeugnis, im Original oder bestätigte Kopie (nicht älter als drei Monate), hierzu erhalten Sie nach der Bestätigung Ihres Schulplatzes ein Antragsformular vom Institut
  • Ärztliche Bescheinigung über die Berufseignung zum Download
  • Schulzeugnisse: Jahreszeugnis der 9. Klasse und/oder Halbjahreszeugnis der 10. Klasse oder Abschlusszeugnis der Mittleren Reife - Realschule, Werkrealschule, Fachschulreife - oder Halbjahreszeugnis/Jahreszeugnis der 10. Klasse Gymnasium oder Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife und Berufszeugnisse
  • Nachweise über pädagogische Tätigkeiten
  • Nachweis über ehrenamtliche Tätigkeiten (falls vorhanden)

Hier geht es zur Onlinebewerbung