Erzieher/in mit Europaerzieher/in

Ausbildung

Die Ausbildung zum Erzieher/zur Erzieherin unterliegt den Vorgaben des Kultusministeriums des Landes Baden-Württemberg. Die Fachschule für Sozialpädagogik in Ravensburg bietet dabei drei unterschiedliche Formen der Ausbildung an.

Die dreijährige Ausbildung in Vollzeit gibt es in zwei Formen: Erzieher/in und Erzieher/in mit interkultureller Kompetenz (Europaklasse). Sie umfasst eine zweijährige schulische Ausbildungsphase mit Praktika und ein sich anschließendes Anerkennungsjahr/Berufspraktikum.

Bei der dreijährigen Praxisintegrierten Ausbildungsform „PIA" handelt es sich um eine „Wechsel-Theorie-Praxis-Ausbildung" mit integrierten Berufspraktikum.

Voraussetzung für die Aufnahme in allen drei Ausbildungsformen "Erzieher/innen" ist das einjährige Berufskolleg für Sozialpädagogik (1BKSP) oder das Abitur/Fachhochschulreife mit 6-wöchigem Praktikum in einer Kindertagesstätte.

Alle Ausbildungswege an unserer Fachschule in Ravensburg führen zum Abschluss „Staatlich anerkannter Erzieher/Staatlich anerkannte Erzieherin“.

Einjähriges Berufskolleg für Sozialpädagogik (1BKSP)

Das einjährige Berufskolleg für Sozialpädagogik (1BKSP) ist die Voraussetzung für die Aufnahme in die dreijährige Ausbildung "Erzieher/innen". In diesem ersten Jahr der Fachschulausbildung arbeiten Sie drei Tage in der Woche in einer Kindertagesstätte und besuchen an zwei Tagen die Fachschule. Zusätzlich finden im Jahr fünf schulische Blockwochen mit thematischen Schwerpunkten statt. Zulassungsvoraussetzung ist die Mittlere Reife oder eine vergleichbare Qualifikation. Bewerbern mit Abitur, Fachhochschulreife oder Kinderpfleger/innen ist der Zugang zur Erzieher/Innenausbildung auch ohne das Berufskolleg für Sozialpädagogik möglich. Mehr Informationen

3-jährige Ausbildung Erzieher/in (2 BKSP)

mit individueller Profilbildung mit interkultureller Kompetenz EuropaklassePraxisintegrierte Ausbildung PIA

Ausbildung 

Die zweijährige fachschulische Ausbildung ist in vier Semester unterteilt und wird durch Praktika in Kindertagesstätten und anderen sozialpädago- gischen Tätigkeitsfeldern ergänzt. Im Anschluss findet ein einjähriges Berufspraktikum statt. Mehr Informationen

Ausbildung

Die zweijährige fachschulische Ausbildung umfasst ein 15- wöchiges Auslandspraktikum im europäischen Ausland und Zusatzunterricht in interkultureller Erziehung. Das Praktikum wird aus dem EU-Programm bezuschusst. Im Anschluss findet ein einjähriges Berufspraktikum statt. Mehr Informationen

Ausbildung

Bei dieser Form handelt es sich um eine dreijährige „Wechsel-Theorie-Praxis- Ausbildung" mit integriertem Berufspraktikum. An drei Tagen in der Woche arbeiten Sie in der Einrichtung und besuchen an zwei Tagen ganztägig die Fachschule. Mehr Informationen

Besonderheiten

Vielzahl von Möglichkeiten für individuelle Profilbildungen und Spezialisierungen im Wahl- & Wahlpflichtbereich.

Besonderheiten

Sonderzertifikat und Zeugnis in 
englischer, französischer, 
italienischer, spanischer Sprache.

Individuell ausgestellter 
EUROPASS mit erworbenen 
Qualifikationen und Kompetenzen

Besonderheiten

Sie schließen mit einem Träger einen Auszubildungsvertrag über drei Jahre und erhalten ein monatl. Entgelt.

Kein Anspruch auf Schulferien, sondern auf die tariflich vor- geschriebenen Urlaubstage.

Kosten

Für das Schuljahr 2016/17 beträgt die jährliche Schul- und
Verwaltungsgebühr: 300,00 € zuzüglich 50,00 € Aufnahmegebühr
im ersten Ausbildungsjahr.

Diese Gebühren können zu Beginn eines neuen Schuljahres
neu festgesetzt werden.

Förderung nach Bafög möglich.

Kosten

1. Ausbildungsjahr: 330 € (+ 40€ Aufnahmegebühr)
2. Ausbildungsjahr: 330 €
3. Ausbildungsjahr: 330 € (Berufspraktikum)

Die Schulgebühr kann zu Beginn eines Schuljahres neu festgesetzt werden.

Förderung nach Bafög möglich, Auslandspraktikum wird aus dem EU-Programm bezuschusst.

Kosten

Für das Schuljahr 2016/17 beträgt die jährliche Schul- und
Verwaltungsgebühr: 300,00 € zuzüglich 50,00 € Aufnahmegebühr
im ersten Ausbildungsjahr.

Diese Gebühren können zu Beginn eines neuen Schuljahres neu festgesetzt werden.

Fachhochschulreife

Die Fachhochschulreife kann in allen drei Ausbildungsformen durch einen 3-stündigen Zusatzunterricht in Mathematik über 2 Jahre hinweg (3. - 6. Semester) erworben werden. Mehr Informationen