Präsenzkraft Pflege

Inhalte

Die Qualifizierung umfasst insgesamt 320 Stunden. Aufgeteilt in 160 Stunden theoretischen Blockunterricht mit 4 Blockwochen und 160 Stunden in angeleiteter Praxis mit Projekt.

Theoretischer Unterricht (160 Unterrichtseinheiten) und Angleitete Praxis (160 Stunden)

Betreuungsarbeit in Pflegeeinrichtungen Modul 1 - Basiskurs

  • Grundkenntnisse der Kommunikation und Interaktion unter Berücksichtigung der besonderen Anforderung an die Kommunikation und den Umgang mit Menschen mit körpferlichen Beeinträchtigungen, mit Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen
  • Grundkenntnisse über Demenzerkrankeungen, psychische Erkrankungen, geistige Behinderungen sowie somatische Erkrankungen wie z.B. Diabetes und degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparats und deren Behandlungsmöglichkeiten
  • Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedokumentation (Hilfen bei der Nahrungsaufnahme, Umgang mit Inkontinenz, Schmerzen und Wunden usw.) sowie der Hygieneanforderungen im Zusammenhang mit Betreuungstätigkeiten zur Beurteilung der wechselseitigen Abhängigkeiten von Pflege und Betreuung
  • Erste Hilfe Kurs, Verhalten beim Auftreten eines Notfalls

Betreuungsarbeit in Pflegeinrichtungen Modul 3 - Aufbaukurs

  • Vertiefen der Kenntnisse, Methoden und Techniken über das Verhalten, die Kommunikation und die Umgangsformen mit betreuungsbedürftigen Menschen
  • Rechtskunde (Kenntnis dieser Richtlinien, Grundkenntnisse des Haftungsrechts, Betreuungsrechts, der Schweigepflicht und des Datenschutzes und zur Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen)
  • Hauswirtschaft und Ernährungslehre mit besonderer Beachtung von Diäten und Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Beschäftungsmöglichkeiten und Freizeitgestaltung für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen und/oder mit Demenzerkrankungen
  • Bewegung für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen und/oder mit Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit den an der Pflege Beteiligten, z.B. Pflegekräften, Angehörigen und ehrenamtlich Engagierten

Betreuungspraktikum in einer stationären Pflegeeinrichtung Modul 2

160 Stunden werden in einer Einrichtung der Altenhilfe abgeleistet. Das Praktikum erfolgt in einer vollstationären oder teilstationären Pflegeeinrichtung unter Anleitung und Begleitung einer Pflegefachkraft. Das Praktikum miss nicht in einem Block absolviert werden, sondern kann zur besseren Vereinbarkeit mit beruflichen und familiären Pflichten auch aufteilt werden. Im Rahmen dieser Praxisphase wird ein Projekt erarbeitet und durchgeführt.

Das Praktikum wird vom Teilnehmer eigenverantwortlich mit einer selbstgewählten Einrichtung geplant, organisiert und durchgeführt.

Nach Abschluss des Praktikums ist eine Bestätigung der Einrichtung mit dem geleisteten Stundanteil der Schule vorzulegen - bis spätestens zum Kolloquium.