Informationen

Endlich tun, was mir gut tut! Achtsamkeit und Selbstfürsorge in Beruf und Alltag wirklich umsetzen

Vielleicht kennen sie das: Man nimmt sich immer wieder vor, bewusst Pausen zu machen, sich zu bewegen, gesünder zu essen oder regelmäßig einem Hobby nachzugehen, das entspannt und Spaß macht. Aber irgendwie wird man vom Alltag überrollt, bringt viel Leistung und tut mehr für Andere als für sich selbst. Körpersignale werde übersehen und der Moment, in dem es wichtig wäre die eigenen Bedürfnisse ernst zu nehmen, ist schnell verpasst. Unzufriedenheit mit sich selbst, Erschöpfung, Ausbrennen und Stress - Erkrankungen können die Folge sein.

Was hindert uns daran, uns besser um uns selbst zu kümmern und unseren Alltag da zu gestalten, wo wir es können? Sind es wirklich nur die äußeren Umstände, zu viel Arbeit und zu viele Anforderungen? Warum verlieren wir angestrebte Ziele immer wieder aus den Augen, wenn sie unser Wohlergehen betreffen? Und wie kann es uns gelingen, den achtsamen Umgang mit sich selbst wirksam im Alltag zu verankern und mit Freude etwas für sich zu tun, anstatt deswegen unter Stress zu geraten?

 

 

Weitere Informationen

Zielgruppe:

  • Erzieher/innen
  • Jugend- und Heimerzieher/innen
  • Heilerziehungspfleger/innen
  • Heilpädagogen/-pädagoginnen
  • Sozialpädagogen/-pädagoginnen
  • Lehrer/innen
  • Altenpfleger/- innen
  • Ergotherapeuten/-innen
  • und alle Interessierten!

Kursort:
Institut für Soziale Berufe gGmbH
Kapuzinerstr. 2
88212 Ravensburgt

Organisation:
In der Fortbildung umfasst 9 UE.

Kursgebühr:
80,00 € 

Abschluss:
Sie erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung 

TermineTage

16.03.2019
09:00 Uhr - 18:00 Uhr

1

 

 

 

 

 

Anmeldung und Bewerbung

Hier geht es zur Onlinebewerbung.