Inklusiv arbeiten in frühpädagogischen Einrichtungen

Inklusiv arbeiten in frühpädagogischen Einrichtungen

Vielfalt in der Kita, das bedeutet gemeinsames Leben, Spielen und Lernen von Kindern mit unterschiedlichen Bedürfnissen. Kindern trotz Unterschieden eine gemeinsame Bildung und Betreuung zu ermöglichen und so eine Grundlage für gegenseitige Achtung und Wertschätzung zu schaffen, ist das Ziel der Inklusion.

Aber wie kann dies gelingen? Die gefordete inklusive Arbeit verändert die Ansprüche an bestehende Strukturen und an die Kompetenzen der pädagogischen Leitungen und Fachkräfte. Damit Inklusion nicht nur eine große Herausforderung, sondern auch ein Gewinn für alle Beteiligten sein kann, braucht es geeignete Strukturen, inklusive Handlungskompetenzen und eine gute interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Die dreitägige Fortbildung bietet Ihnen vielfältiges Fachwissen und konkrete Ansätze für inklusives pädagogisches Handeln, um inklusive Prozesse in der Einrichtung aktiv zu planen und diese als Team im Praxisalltag umzusetzen und zu gestalten.

Weitere Informationen

Zielgruppe:

  • Pädagogische Fachkräfte in Kita, Krippe und Hort

Organisation:
Die Fortbildung umfasst 24 Unterrichtseinheiten an drei Tagen. Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Leitung:
Katja Thalhofer, Erzieherin, Dipl. Sozialarbeitern / Sozialpädagogin (FH), Early Childhood Studies (M.A.)

Dozentinnen und Dozenten:

  • Katja Thalhofer, Early Childhood Studies (M.A.)
  • Christine Rude, Diplom-Sozialpädagogin, Beteichsleitung Kindergärten KBZO
  • Raphael Frierdich, Erwachsenenbildung (M.A.), Dozent an der Fachschule für Heilerziehungspflege
  • Anne Zetzmann, Heilpädagogin, Frühförderstelle Markdorf

Kursort:
Institut für Soziale Berufe gGmbH
Kapuzinerstraße 2
88212 Ravensburg

TermineKursgebühr

01.02.2022
22.02.2022
29.03.2022

       jeweils von 09:00 - 17:00 Uhr



€ 270,00

Anmeldung und Bewerbung

Hier geht es zur Onlinebewerbung.