Komplementäre Pflege

Modul 1 - Einführungs-Modul (2 Tage)

Inhalte:

Dieses Modul führt in die Aufgaben und Konzepte der Komplementären Pflege ein. Sie machen sich mit Studien zur "Komplementären Pflege" und zum Thema "Berührung" vertraut. Themen sind die Grundlagen der Achtsamkeit und Wertschätzung und die achtsame, respektvolle Berührung. In praktischen Übungen erfahren Sie, welche Auswirkungen dies für den Pflege-Alltag haben kann.

Mitzubringen:

  • 1 Woll- oder Baumwolldecke
  • 1 kleines Kissen
  • bequeme Kleidung
  • Wollsocken 

Dozentin:

  • Luise Lang

Modul 2 - Bewusste Wahrnehmung - achtsame Berührung in der Basalen Simulation und bei Rhythmischen Einreibungen (4 Tage)

Inhalte:

Es werden theoretische und praktische Grundlagen von Berührungsqualitäten vermittelt. Sie erfahren, wie Wahrnehmungsbereiche und deren Beeinträchtigungen mit Angeboten aus der Basalen Stimulation gefördert und lindernde und unterstützende Maßnahmen aus den rhythmischen Einreibungen praktisch angewendet werden können. Achtsame Berührung fördert den individuellen Beziehungsaufbau zwischen Begleitenden und den zu betreuenden Menschen. Daraus ergibt sich eine Verbesserung der Lebensqualtität und eine Annäherung an ein Wohlgefühl für die betroffenen Personen.

Mitzubringen:

  • 1 Woll- oder Baumwolldecke 
  • 2 Waschlappen
  • 1 Handtuch 
  • 1 Duschhandtuch 
  • bequeme Kleidung
  • Wollsocken

Dozentin:

  • Luise Lang

Modul 3 - Aromapflege Basic (2 Tage)

Inhalte:

Sie erlangen Grundkenntnisse über die ätherischen Öle, deren Herkunft und Herstellung, ihre Wirkungsweisen, Anwendungsmöglichkeiten und Dosierung, sowie über Pflanzenöle und Hydrolate. Sie erhalten in Theorie und Praxis Einblick in die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten der Aromapflege, um das Wohlbefinden, die Gesundheit und die Lebensqualität zu verbessern.

Mitzubringen: 

  • 1 Kissen 40 x 80 cm 
  • 1 Handtuch 
  • 1 Duschhandtuch

Dozentin:

  • Luise Lang

Modul 4 - Chemie der ätherischen Öle und Pflanzenöle und "Biologische Hautpflege - Mikrokosmos Haut" (3 Tage)

Inhalte:

In verständlicher Weise werden Kenntnisse über wichtige Inhaltsstoffgruppen und Inhaltsstoffe der ätherischen Öle, sowie ihre Wirkung auf Körper und Psyche vermittelt. Im Mittelpunkt dieses Moduls stehen Pflanzenöle/-fette und deren Inhaltsstoffe, denn sie sind die Basis der Aromapflege. Es sind keine chemischen Grundkenntnisse erforderlich. Weitere Schwerpunkte der Aromapflege in diesem Modul sind die Haut- und Gesundheitspflege und sie erlernen das neueste Fachwissen über den Mikrokosmos Haut.

Dozentin:

  • Ruth von Braunschweig

Modul 5 (Kurs 2019 - 2020) Aromapflege - Möglichkeiten in der praktischen Anwendung

Inhalte:

Dieses Modul führt in die indikationsbezogenen Maßnahmen aus den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten der "Komplementären Pflege" ein.
Es gibt Einblicke, wie die Aromapflege bei speziellen Hautproblematiken, im Bereich der palliativen Wundversorgung, bei akuten und chronischen Schmerzen und weiteren Problemen in der Pflege eingesetzt werden kann. Ferner lernen Sie die Implementierung der Komplementären Pflege in Ihrer Einrichtung kennen.

Mitzubringen:

  • 1 Handtuch
  • 1 Duschhandtuch
  • 1 kleines Kissen
  • 1 Wolldecke

Dozentinnen:

  • Cora Worms
  • Susanne Knöpfle-Joos

Modul 5 (Kurs 2021 - 2022) - Destillations-Tag (1 Tag)

Inhalte:

In diesem Modul wird eine Exkursion stattfinden, um das Destillieren in der Therorie un der Praxis kennenzulernen. Sie erhalten ausführliche Kenntnisse über die physikalisch-technischen Vorgänge einer Kräuterdestillation. Sie lernen in einer Kräuterführung die Heilkräuter, die in der Kräuterdestillation benutzt werden, näher kennen. Weiter sammeln sie Kräuter und werden in kleinen Gruppen diese Heilkräuter unter fachlicher Anleitung destillieren.

Dozent:

  • Georg Effner

Ort: Staudengärtnerei Gaißmaier in Illertissen

Modul 6 - Aromatogramm bei resistenten Keimen (1 Tag)

Inhalte:

Kennen Sie Probleme mit resistenten Keimen? Können hier ätherische Öle helfen?
In diesem Kurs lernen sie kompetent mit dem Thema Aromatogramm umzugehen. Mit ätherischen Ölen können sie auf verschiedenen Wegen den Heilungsprozess unterstützen. Zum einen kann die Antibiotikaresistenz der Bakterien verringert werden, zum anderen haben die ätherischen Öle auch eine eigene antibakterielle, antivirale und antimykotische Wirkung. Ätherische Öle können auch Schleim verflüssigen, Venen stabilisieren, Juckreiz stillen und sie haben noch viele andere positive Wirkungen auf den Körper, nicht zuletzt riechen sie gut und verbessern unser Wohlbefinden.
Sie lernen, anhand von mehreren Fallbeispielen, Rezepturen für Patienten zu entwickeln und ganzheitlich eine Rund-um-Versorgung für den Patienten zu erstellen.

Dozentin:

  • Dorothea Hamm

Modul 7 (Kurs 2019 - 2020) - Heilpflanzen - ihre Wirkungen und Anwendungen (2 Tage)

Inhalte:

Sie erhalten Grundkenntnisse von einigen wichtigen Heilpflanzen in der Pflege, deren Wirkungen und Anwendungsmöglichkeiten. Sie erfahren Wissenswertes über die Inhaltsstoffe der Heilkräuter, die Herstellung von Heilkräuter-Tees und weiteren Zubereitungsmöglichkeiten von Heilpflanzen.
Am 2. Tag erhalten Sie eine Führung den Heilpflanzengarten und das Duftlabyrinth im Kloster Reute und werden Verarbeitungsmöglichkeiten kennenlernen und durchführen.

Mitzubringen:

  • 1 mittelgroße Tasse mit kleinem Löffel
  • 1 Glas (250ml) mit Verschluss

DozentInnen:

  • Luise Lang
  • Sr. Birgit Bek

Modul 7 (Kurs 2021 - 2022) - Umsetzung der Aromapflege in den verschiedenen Bereichen der Pflege und Einführung der Implementierung in der Einrichtung (2 Tage)

Inhalte:

Das Modul führt in die indikationbezogenen Maßnahmen aus den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten der "Komplementären Pflege" ein. Am ersten Tag beschäftigen wir uns mit der Behandlung von aktuen und chronischen Schmerzen. Am zweiten Tag gibt es Einblicke wie die Aromapflege bei speziellen Hautproblematiken im Bereich der palliativen Wundversorgung und weiteren Problemen in der Pflege eingesetzt werden kann. Ein weiterer Inhalt des Modules ist die Implementierung der "Komplementären Pflege" in Ihrer Einrichtung.

Mitbringen:

  • 1 Handtuch
  • 1 Duschhandtuch
  • 1 kleines Kissen
  • 1 Wolldecke

Dozentinnen:

  • Cora Worms
  • Susanne Carla Joos

Modul 8 (Kurs 2019 - 2020) - Wohlige Wickel und sanfte Kompressen/Auflagen

Inhalte:

In diesem Modul erlangen Sie Grundlagenwissen über Wickel und Kompressen/Auflagen und deren Wirkungsweise, über die zu verwendenden Materialien, über die Möglichkeiten der Anwendungsbereiche sowie der Kontraindikationen.
Wickel und Auflagen sind sehr geschätzte Methoden zur sanften Linderung und Unterstützung bei vielen Beschwerden und Krankheiten, sowie zur Gesundheitsvorbeugung.
Sie fördern das körperliche Wohlbefinden und haben eine positive Wirkung auf das psychische Befinden.

Mitzubringen:

  • 1 Badehandtuch und 1 Duschhandtuch
  • 3 Baumwoll-Geschirrhandtücher (nicht zu neu)
  • 2 Frottee Gästehandtücher
  • 2 Frottee-Waschhandschuhe
  • 1 Wärmflasche
  • 1 Knie-Rolle
  • 1 kleines Kissen
  • 1 Wolldecke und Wollsocken

Dozentin:

  • Annette Elben

Modul 9 (Kurs 2019 - 2020) - Nichtmedikamentöse Maßnahmen in der Palliativpflege

Inhalte:

Dieses Seminar wendet sich an Teilnehmer/innen, die Menschen in Einrichtungen oder zu Hause palliativ begleiten, betreuen und pflegen. Sie erfahren in Theorie und praktischen Anwendungen nichtmedikamentöse Maßnahmen aus der naturheilkundlichen Pflege zur Schmerzlinderung. Weiter befassen wir uns mit unterstützenden Maßnahmen bei Verdauungsproblemen, Übelkeit und Erbrechen, Atemwegs- und Schlafstörungen u. a.

Ein besonderes Anliegen dabei ist, die Steigerung des Wohlbefindens, Stärkung der Selbstachtung und Selbstbestimmung, sowie der inneren Würde, um diese intensive Zeit der letzten Lebephase und des Überganges bestmöglich zu erfahren.

Mitzubringen:

  • 1 Duschhandtuch
  • 1 Handtuch
  • 2 Frottee-Waschlappen
  • 1 Wolldecke
  • 1 Wollsocken
  • 1 kleines Kissen
  • 1 Knie-Rolle

Dozentin:

  • Luise Lang

Wahl-Modul C - Therapeutic Touch

Inhalte:

Mit der Energiemethode Therapeutic Touch (TT) steht allen Menschen - gesunden wie kranken, jungen und alten Menschen - ein Weg offen zur Entspannung, mehr Vitalität und Lebensqualität. Therapeutisches Berühren, Behandlung, energetische Körperübungen sowie Atem- und Wahrnehmungsschulung ergänzen einander zielgerichtet - der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Kombination von Energie und Berührung.
Therapeutic Touch versteht sich als begleitende Maßnahme zur Schulmedizin und findet Anwendung in allen Gesundheitsberufen, in Medizin, Kranken- und Altenpflege, Therapie und Gesundheitsförderung. Therapeutische Berührung kann gut mit anderen Methoden kombiniert werden und lässt sich leicht in den Pflegealltag integrieren.
Grundvoraussetzung, um anderen Menschen mit Therapeutischer Berührung zu helfen, ist es, das eigene Energieniveau dauerhaft zu erhöhen.

Bitte mitbringen:

  • 1 Wolldecke
  • 1 kleines Kissen 
  • 1 Paar Wollsocken
  • 1 Knie-Rolle

Dozentin:

  • Renate Wallrabenstein